Königswasser ist ein Gemisch aus Salzsäure und Salpetersäure im Verhältnis 3:1. Es ist als einzige chemische Lösung in der Lage, die „königlichen“ Edelmetalle Gold und Platin zu lösen. Daraus leitet sich auch der Name des Säuregemischs ab. Königswasser wird zur Herstellung von Edelmetallpräparaten genutzt, die wiederum bei der Bemalung von Porzellan und Glas eingesetzt werden. Es dient darüber hinaus in unterschiedlichen Konzentrationen auch zur Überprüfung des Feingehalts von Gold.