Aufgrund seiner Korrosionsbeständigkeit wird Gold oft in der Dentalmedizin zur Füllungstherapie genutzt. Das Edelmetall wird deshalb bevorzugt, weil es geschmacklich neutral ist, kaum eine Allergie auslösen kann und außerdem besonders fest ist. Auch ästhetische Gesichtspunkte spielen bei einem Zahnersatz oder einer Zahnfüllung eine Rolle.

So ist es in vielen Kulturkreisen ein Zeichen von Wohlstand, wenn der Zahnersatz aus Gold besteht. Doch auch gesunde Zähne lassen sich mit Gold verzieren. Twinkles sind kleine Goldornamente, die mit Rubinen oder Brillianten geschmückt und auf den Zahn aufgeklebt werden. Sogenannte Dazzlers sind verzierte Goldfolien und werden ähnlich auf dem Zahn angebracht. Grills hingegen stammen aus der Hip-Hop Kultur und sind massive verzierte Verschalungen aus Metall, die als Schmuck über den Zähnen getragen werden.

Sie werden nicht an den Zähnen befestigt und können jederzeit abgelegt werden.