Gold wird unter Beachtung der weltweit genutzten Mohs-Klassifikation mit dem Härtegrad 2,5 bis 3 angegeben. Damit ist Gold ein sehr weiches Metall. Das härteste Mineral in dieser Skala ist der Diamant, der mit einem Härtegrad von 10 am oberen Ende steht. Auch Silber hat nur eine Härte von 2,5 bis 3. Das erklärt auch, warum Gold und Silber so leicht bearbeitet und ausgewalzt sowie zu Blättern geschlagen werden können, um sie für Dekorationszwecke zu nutzen.