Ein Juwelier ist typischerweise der Besitzer eines Juwelierfachgeschäfts, beziehungsweise der Besitzer eines Fachgeschäfts für Uhren und Schmuck. Da in Deutschland der Begriff Juwelier rechtlich nicht geschützt ist, kann sich im Grunde jeder Juwelier nennen. Oftmals wird der Juwelier mit dem Goldschmied verwechselt, obwohl sich die Tätigkeiten der Beiden unterscheiden. Während der Juwelier die Waren nur verkauft, werden diese von einem Goldschmied produziert. Der Goldschmied ist also als Handwerker zu verstehen, der Juwelier als eine Art Verkäufer. Heutzutage gibt es neben zahlreichen mittelständigen und privaten Juwelier-Geschäften auch erste Juwelier-Ketten. Zu dem Sortiment eines Juweliers gehören in aller Regel Luxusuhren des mittleren und oberen Preissegments und Schmuckstücke aus Edelmetallen wie Gold, Silber oder auch Platin, die teilweise noch mit Edelsteinen verziert sein können. Bekannte Juweliere sind Tiffany und Co und Cartier.