Unter Rotgold ist eine Goldlegierung aus Feingold, Silber und Kupfer zu verstehen, welche ihren Namen aufgrund der rötlichen Farbe erhalten hat. Diese Färbung ist dem hohen Anteil an Kupfer geschuldet. In der ehemaligen DDR wurde Rotgold auch als sogenanntes Russengold bezeichnet. In Süddeutschland kennt man das Rotgold auch als Türkengold. Es findet beispielsweise bei der Herstellung von Schmuckstücken Verwendung.