Der Wiener Philharmoniker ist eine der bekannten und gängigen Anlagemünzen, die in Gold und seit 2008 auch in Silber herausgegeben wird. Obwohl auch der Philharmoniker als offizielles Zahlungsmittel gilt, wird er als Anlagemünze zum Edelmetallwert gehandelt. Der Wiener Philharmoniker wird in Wien in der Prägestätte Münze Österreich geprägt und sein Verkaufspreis ist vom aktuellen Goldpreis, beziehungsweise dem aktuellen Silberpreis abhängig. Das Motiv des Philharmonikers ist seit Anbeginn unverändert, nur das Prägejahr ändert sich. Auf einer Seite der Münze sind die Instrumente des Wiener Orchesters, auf der anderen Seite die Orgel des Goldenen Saals zu sehen.